Gemeinde Utrecht

TouchTables sparen Papier und helfen beim Ablauf

Innovative Lösungen, um weniger Papier zu verbrauchen: die Gemeinde Utrecht suchte danach. tadsingenieurs Utrecht, die technischen Berater der Domstadt, fand eine solche Lösung mit TouchTables von MapGear. Die Entwickler verwenden den digitalen Tisch in ihren Prozessen, um den öffentlichen Raum zu entwickeln, aufzubauen und zu pflegen. Das spart nicht nur Papier, sondern auch Zeit. Und es trägt zur Qualität des Prozesses bei.

Schnelle Einsatzbereitschaft

Stadsingenieurs Utrecht arbeitet seit einigen Monaten mit zwei TouchTables. Marco Vader (ICT-Berater): „Die Tische verfügen über die erforderliche Software, damit wir schnell loslegen können. Zum Beispiel Adobe Touch, Bluebeam und Autodesk 360. Wir verwenden die TouchTables jetzt hauptsächlich zum Überprüfen von Zeichnungen, sehen jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, wie 3D-Modelle zu überprüfen und Besprechungen vorzunehmen, bei denen wir alle Informationen zur Hand haben. Wenn man an einem solchen Tisch zusammensteht, ist das sehr interaktiv: so erreichen Sie schneller einen Konsens. Und in der Tat: wir sparen auch viel Papier damit. Das ist eine bewusste Entscheidung dieser fortschrittlichen Gemeinde.“

Tische mit Anziehungskraft

Bei Stadsingenieurs Utrecht ist man von der Verwendung begeistert. “Wir stellen fest, dass jeder die TouchTables ausprobieren möchte. Nicht nur unsere Designer. Die Tische haben wirklich eine große Anziehungskraft. Menschen aus ganz unterschiedlichen Bereichen unserer Organisation kommen zu uns, um zu sehen, wie wir mit ihnen arbeiten. Jetzt gewöhnen wir uns zunächst alle an die Tische und entdecken in der Praxis, für welche Prozesse wir sie gut einsetzen können“, sagt Marco Vader. Außerdem ist es schön, dass MapGear uns in dieser Phase begleitet und Tipps zum intelligenten Einsatz der TouchTables liefert. Sie stehen immer als Informationsquelle für uns bereit.

Komplette Sicht auf den öffentlichen Raum

MapGear möchte auch gern sehen, wie die TouchTables ihren Nutzen in der Praxis unter Beweis stellen. Marcel Bessels: „Wir stellen fest, dass diese digitale Lösung eine Antwort auf die Forderung ist, einerseits Papier zu sparen und andererseits Prozesse zu beschleunigen und zu verbessern. Wir sind gespannt, wie umfassend die Tische bei Stadsingenieurs Utrecht genutzt werden, denn die Möglichkeiten sind unbegrenzt: vom Entwurf über die Visualisierung in 2D und 3D und von der Planung bis zum Einholen von Rückmeldungen. Für Designer ist es ideal, dass sie interaktive Karten direkt auf dem TouchTable abrufen können, z.B. mit Bebauungsplänen, Umweltaspekten und GPS-Fotos. Dies sorgt für eine umfassende Übersicht über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten im öffentlichen Raum. Abgesehen davon empfinden wir die Zusammenarbeit mit Stadsingenieurs Utrecht als sehr angenehm.“

Weitere Informationen?

Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem Fallbeispiel oder erkennen Sie Möglichkeiten für Ihre Organisation? Dann hinterlassen Sie hier Ihre Kontaktdaten. Wir werden uns innerhalb von zwei Werktagen mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir werden uns innerhalb von zwei Werktagen mit Ihnen in Verbindung setzen.

Share This